Skip to main content

Depressionen

„Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn Du bist bei mir“ (Psalm 23).

Leider haben nur wenige von uns diese Gewissheit, viele Menschen leiden unter Niedergeschlagenheit, Traurigkeit, Melancholie, oder sie fühlen einfach nichts mehr - Lebenslust und -mut haben sie verlassen.

Unsere Pharmaindustrie ist wirklich gut, sie verhilft vielen wieder zu einem vermeintlich glücklicheren Leben. Aber können wir wirklich dauerhaft glücklich sein?

Ja, wenn wir lernen, angemessen auf die nicht so schönen und manchmal auch wirklich ungerechten Dinge in unserem Leben zu reagieren; wenn wir unsere Gedanken kontrollieren lernen, bekommen auch unsere Gefühle wieder den passenden Platz im Leben, und wir dürfen ein rundum erfülltes Leben haben.

Sind das nicht gute Aussichten?